Ist es normal, Muskelkater zu haben?

Wenn du darüber nachdenkst, mit einem Trainingsprogramm zu beginnen, fragen du dich vielleicht, ob du nach dem ersten Training Muskelkater verspürst.

Die kurze Antwort: Wenn du noch nie zuvor trainiert hast, ist ein leichter Muskelkater wahrscheinlich, aber ein Fitnessprofi kann dir dabei helfen, dich langsamer an das Programm zu gewöhnen, damit du keinen übermäßigen Muskelkater verspürst.

Die gute Nachricht: Wenn du dich an das Training gewöhnst, verspürst du nicht mehr so häufig Muskelkater, da sich dein Körper an die von dir ausgeübten Aktivitäten gewöhnt.

Auch sehr erfahrene Athleten bekommen von Zeit zu Zeit Muskelkater. Dies geschieht normalerweise, wenn du zum ersten Mal eine Übung durchführst oder die Intensität deines Trainings deutlich erhöhst, indem du Gewicht oder Volumen hinzufügst oder deine Ruhezeiten reduzierst.

Es stimmt zwar, dass Menschen so extrem trainieren, dass sie krank werden oder sich verletzten, doch das kommt sehr selten vor – insbesondere, wenn du unter der Aufsicht eines qualifizierten Trainers trainierst.

Ein guter Trainer bewertet immer den aktuellen Fitnesszustand eines Athleten und verordnet nur angemessene Aktivität Mengen, die zu Fortschritten bei der Erreichung der Ziele führen, und nicht zu unangemessenen Schmerzen. Ausgebildete Fitnessprofis können dir auch beibringen, wie du Bewegungen richtig ausführst, um Gelenkschmerzen und Verletzungen zu vermeiden, die nicht zum normalen Training gehören.

Warum belasten wir unseren Körper im Training?

Durch körperliche Betätigung verursachte Belastung des Muskels kann eine gute Sache sein. Angemessene Belastungen fordern den Körper. Der Körper reagiert auf diesen Stress, indem er sich selbst repariert und anpasst, um für ähnliche und noch größere Herausforderungen gerüstet zu sein. Einfach gesprochen: Wenn du an einem Tag nach 10 Kniebeugen Muskelkater bekommst, baut der Körper möglicherweise Muskeln auf, sodass beim nächsten Mal 12 Kniebeugen erforderlich sind, um Muskelkater zu verursachen.

Deine Trainer verstehen genau, wie man Muskeln, Bindegewebe und physiologische Systeme fordert, damit sie stärker, leistungsfähiger und effizienter werden. Ein effektives Trainingsprogramm gleicht angemessenen Stress mit Ruhe, Erholung und Ernährung aus, um sicherzustellen, dass sich der Körper ständig verbessert.

Je erfahrener du wirst, desto mehr wirst du erkennen, dass bestimmte geringe Schmerzen nur ein Teil des Prozesses sind. Und dein Trainer wird sich immer bei dir melden und die Trainingsintensität anpassen, um sicherzustellen, dass dein Training angemessen ist.

Letztendlich wirst du möglicherweise nicht mehr so oft Muskelkater verspüren. Und dann wirst du dich wahrscheinlich fragen: „Heißt das, dass ich nicht hart genug arbeite?“ Die Antwort ist, dass Schmerzen nicht die Qualität des Trainings widerspiegeln. Ein Training kann dich fitter machen, auch wenn du danach keinen Muskelkater verspürst.

Hier ist das Fazit: Fitnesstraining kann zu Muskelkater führen, aber ein guter Trainer sorgt dafür, dass alles, was du tust, sicher und angemessen ist. Je fitter du wirst, desto seltener wirst du Muskelkater verspüren, nach bestimmten Trainingseinheiten kann der Muskelkater immer mal wieder auftreten.

Wenn du neu im Training bist oder darüber nachdenkst, mit dem CrossFit Training zu starten, ist es am besten, mit einem erfahrenen Trainer über deinen Werdegang und deine Ziele zu sprechen. Dieser Coach stellt den für dich perfekten Plan zusammen und sorgt dafür, dass dieser regelmäßig auf der Grundlage Ihres Feedbacks angepasst wird.

Wir setzen uns mit allen Neukunden zu einem Gespräch zusammen, bevor sie mit dem Training beginnen. Wir stellen Fragen und hören uns Ihre Antworten an. Dann sagen wir Ihnen, wie wir helfen können. Wir beantworten auch alle deine Fragen, damit du dich wohl fühlst. Sobald du mit dem Training beginnst, bist du nicht mehr alleine. Dein Trainer wird dich anleiten, dein Training anpassen und sicherstellen, dass du immer auf dem richtigen Weg bist.

Wenn du weitere Fragen zu Muskelkater oder anderen Themen rund um Fitness und Ernährung hast, buchen dir jetzt hier eine kostenlose Beratung mit uns: [HIER KLICKEN].

This website or its third-party tools process personal data.
You may opt out by using the link Opt Out